Büchermarkt

Karel Čapek

„Das Theater ist eine Kunst wie das Kriegführen und ein Hasardspiel wie das Roulette – niemals weiß man im Vorhinein, wie es ausfallen wird.“

Wer so schreibt, hat am eigenen Leib erfahren, was es heißt, ein Stück auf die Beine zu stellen. Ist so ein Theatertext erst einmal unter Schweiß und Tränen verfasst, abgeliefert und bis zur Unkenntlichkeit überarbeitet worden, gilt es erst noch, die Eitelkeiten und Querelen bei der Rollenbesetzung durchzustehen. Ganz zu schweigen von den Pannen und Katastrophen, zu denen es bei den Lese- und Stell- bis hin zur Generalprobe offenbar zwangsläufig kommen muss. Ein Wunder, dass es doch erstaunlich oft zu Premieren kommt, die allen Beteiligten den Glanz in die Äuglein treiben – und dass danach Abend für Abend der Vorhang hoch geht.

 

Karel Čapek, geboren 1890 in Malé Svatonovice, Tschechien, war einer der produktivsten tschechischen Autoren seiner Zeit. Er hat ein vielfältiges Werk hinterlassen, das Erzählungen, utopische Romane (z. B. Der Krieg mit den Molchen; Die Fabrik des Absoluten), gesellschaftskritische Romane, Dramen, Feuilletons und Reiseberichte umfasst. Karl Çapek starb 1938 in Prag.

Unionsverlag 2012,
Aus dem Tschechischen von Otto Pick und Vincy Schwarz

Hardcover mit Leinenumschlag, 180 Seiten, mit 47 Zeichnungen von Josef Čapek.

Preis: 13,95 €

 

Gewicht 0.175 kg

Das könnte dir auch gefallen …

Anmelden

Passwort vergessen?

Warenkorb

Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.